Zuckerfreier Apfel-Schmand-Kuchen

Mit der Fastenzeit ist in der vergangenen Woche auch mein Projekt #zuckefrei gestartet. Ich bin nach wie vor überrascht, wie gut es bisher funktioniert. Ok, die Suche nach Wurst ohne Zucker war schon etwas zeitaufwendig. Aber am Ende bin ich ja doch noch fündig geworden und Käse schmeckt ja auch super;-)

Doch die größte Challenge ist für mich dann doch das backen am Wochenende. Backen ohne Zucker? Eine kleine/große Herausforderung. Schließlich möchte ich keine Zuckeralternativen oder Zuckeraustauschstoffe verwenden. Ich habe mir fest vorgenommen nur mit Obst und Trockenfrüchten zu backen. Gut das ich Kuchen mit Obst eh besonders gerne mag. Da ich schon früher in einen Apfel-Schmand-Kuchen immer etwas Apfelmus in den Teig gegeben habe, war für mich schnell klar, dass ich mein bisheriges Rezept einfach entsprechend abwandeln will. Doch wie wirkt sich der Austausch von Zucker auf den Teig aus? Wieviel Apfelmus muss ich anstelle von Zucker nehmen? Fragen über Fragen hatte ich plötzlich im Kopf. Ich habe recherchiert und nachgelesen. Doch am Ende half wirklich nur eins: Aus dem Bauch heraus ausprobieren…

Und es hat sogar geklappt. Der Teig ist schön saftig geworden und hatte durch den Apfelmus eine leichte Süße bekommen. Zudem habe ich Vanille und Zimt verwendet, um dem ganzen Kuchen noch etwas mehr Geschmack zu verleihen. Ich war total Begeistert von dem Ergebnis.

Für alle die nicht auf Zucker verzichten: Ihr könnt zusätzlich einfach 50 – 60 Gramm Zucker und ein Päckchen Vanillezucker in den Teig geben. Auch bei der Schmandcreme könnt ihr einfach noch 2 Päckchen Vanillezucker ergänzen. 

 

Rezept drucken
Zuckerfreier Apfel-Schmand-Kuchen
Ganz ohne Zucker: Dieser leckere Apfel-Schmand-Kuchen kommt ganz ohne Zucker aus. Apfelmus, Zimt und Vanille verleihen ihm seinen ganz besonderen Geschmack.
Portionen
Stücke
Zutaten
  • 1 Vanilleschote
  • 200 Gramm Margarine
  • 3 Eier
  • 700 Gramm Apfelmus (ungesüßt)
  • 300 Gramm Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 6 TL Zimt
  • 1 Äpfel
  • 250 Milliliter Sahne
  • 200 Gramm Schmand
Portionen
Stücke
Zutaten
  • 1 Vanilleschote
  • 200 Gramm Margarine
  • 3 Eier
  • 700 Gramm Apfelmus (ungesüßt)
  • 300 Gramm Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 6 TL Zimt
  • 1 Äpfel
  • 250 Milliliter Sahne
  • 200 Gramm Schmand
Anleitungen
  1. Vanilleschote längs halbieren und das Mark herauskratzen.
  2. Margarine in einer Rührschüssel mit einem Handrührgerät 3 Minuten schaumig rühren. Die Eier nacheinander einzeln jeweils ½ Min. auf höchster Stufe unterrühren. 200 g Apfelmus unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und kurz auf mittlerer Stufe unterrühren. Die Hälfte des Marks der Vanilleschote sowie 3 TL Zimt unter den Teig rühren.
  3. Apfel waschen, schälen, vierteln und entkernen. Den Apfel in kleine Würfel schneiden und unter den Teig heben. Teig in eine gefettete Springform geben und im vorgeheizten Backofen mittig bei 180 Grad Ober- / Unterhitze für etwa 35 bis 40 Minuten backen. Unbedingt zwischendurch eine Stäbchenprobe machen. Den Kuchen auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  4. Sahne steif schlagen. Schmand mit 100 g Apfelmus, dem restlichen Mark der Vanilleschote sowie 2 TL Zimt verrühren. Sahne unterheben.
  5. Zuerst den restlichen Apfelmus auf dem Kuchenboden gleichmäßig verteilen. Die Sahne-Schmand-Creme auf dem Apfelmus verteilen und mit etwas Zimt bestäuben.
Dieses Rezept teilen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.