Leckeres selbstgemachtes Dinkelbaguette

Grillt ihr auch so gerne wie wir? Ich finde man kann einfach bei jedem Wetter grillen. Mit einer ordentlichen Portion Sonne macht es aber natürlich doppelt so viel Spaß.

Leckeres Bagauette darf bei uns beim Grillen einfach nicht fehlen. Mit Kräuterbutter, einem leckeren Dip, mit Schafskäse überbacken vom Grill oder einfach pur – jaja und dann hat man schon wieder so viel Brot genascht, bevor das erste Fleisch überhaupt fertig gegrillt ist. Egal wie alt man ist, man lernt es einfach nicht. Und wenn dann das Brot auch noch selbst gebacken ist und frisch aus dem Ofen kommt, garantiere ich wirklich für nichts. Aber ein Würstchen oder ein Stück Fleisch wird schon noch passen 😉 Das verspreche ich euch.

Zu einem Grillabend mit Freunden habe ich spontan ein leckeres Dinkelbaguette gebacken. Das geht richtig schnell und ist zudem unglaublich lecker, so dass es an dem Abend ruckzuck verputzt war. Einfach Super!

P.S.: Das Baguette schmeckt natürlich nicht nur zum Grillen. Es passt auch perfekt zur nächsten Party, Picknick oder einfach zu einem leckeren Salat, Suppe und Co.

Rezept drucken
Selbstgemachtes Dinkelbaguette
Ob zum nächsten Grillend, zur Sommerparty oder einfach so - frisches, selbstgebackenes Dinkelbaguette kommt immer gut an und ist schnell und einfach zubereitet.
Portionen
Stück
Zutaten
  • 300 Gramm Dinkel Vollkornmehl
  • 200 Gramm Dinkelmehl Typ 630
  • 1 Päckchen Trockenbackhefe
  • 300 Milliliter lauwarmes Wasser
  • 2 TL Salz
Portionen
Stück
Zutaten
  • 300 Gramm Dinkel Vollkornmehl
  • 200 Gramm Dinkelmehl Typ 630
  • 1 Päckchen Trockenbackhefe
  • 300 Milliliter lauwarmes Wasser
  • 2 TL Salz
Anleitungen
  1. Das lauwarme Wasser mit der Trockenbackhefe verrühren und kurz quellen lassen. Die beiden Mehlsorten in eine Rührschüssel geben und vermischen. Die Wasser-Hefe-Mischung zusammen mit dem Salz hinzufügen und alles mit dem Knethaken der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe zu einem glatten Teig kneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort für mindestens 30 Minuten gehen lassen. Der Teig sollte sich etwa verdoppelt haben.
  2. Den Teig mit bemehlten Händen noch einmal vorsichtig durchkneten und in 3 gleich große Stücke teilen. Den Teig ohne Druck mit den Händen zu länglichen Stangen formen, dabei 3 bis 4 mal verdrehen. Die Baguettestangen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit einem Tuch abgedeckt 30 Minuten gehen lassen.
  3. Die Baguettes mit einem scharfen Messer 3-4 leicht schräg einschneiden. Die Baguettes im vorgeheizten Backofen in der Mitte zuerst für 10 Minuten bei 240° Grad (Ober-/Unterhitze) und dann weitere 12-15 Minuten bei 200°Grad (Ober-/ Unterhitze) backen.
Dieses Rezept teilen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *