Saftiges Kürbisbrot – Schnell und einfach selbstgemacht!

Auch wenn es überall schon immer mehr weihnachtet, darf es bei mir ab und zu noch etwas herbstlich sein. Denn so lange wie es noch leckeren Kürbis zu kaufen gibt, landet vor allem der Hokaido Kürbis beim Einkaufen ständig bei mir im Einkaufswagen. Oft ganz unbewusst und einfach so, obwohl er eigentlich nicht auf dem Einkaufszettel steht. Kommt euch das bekannt vor? Bei mir ist es genau so auch im Sommer mit den Erdbeeren. An denen komme ich dann ja auch nie vorbei. Aber was soll man machen? Ich muss die Zeit doch gnadenlos ausnutzen. Kürbis ist aber auch einfach so vielfältig einsetzbar. 

Die Tage ist er spontan beim Brotbacken als Kürbispüree dann einfach mal mit in den Hefeteig gewandert. Dadurch hat der Teig nicht nur eine tolle Farbe bekommen sondern ist richtig schön saftig geworden. Das habe ich ganz bestimmt nicht das letzte mal gemacht…

kuerbisbrot3

kuerbisbrot2kuerbisbrot1

Rezept drucken
Saftiges Kürbisbrot - Schnell und einfach selbstgemacht!
Schnelles Kürbisbrot: Durch das Kürbispüree erhält das selbstgebackene Brot nicht nur eine ganz besondere Farbe sondern wird auch richtig schön saftig.
Portionen
Brot
Zutaten
  • 300 Gramm Hokaidokürbis
  • 300 Milliliter lauwarmes Wasser
  • 1 Päckchen Trockenbackhefe
  • 1 TL Zucker
  • 300 Gramm Weizenmehl
  • 200 Gramm Dinkelmehl
  • 1 TL Salz
  • etwas Fett
Portionen
Brot
Zutaten
  • 300 Gramm Hokaidokürbis
  • 300 Milliliter lauwarmes Wasser
  • 1 Päckchen Trockenbackhefe
  • 1 TL Zucker
  • 300 Gramm Weizenmehl
  • 200 Gramm Dinkelmehl
  • 1 TL Salz
  • etwas Fett
Anleitungen
  1. Den Hokaidokürbis waschen, trocken tupfen, mit einem Esslöffel die Kerne herauslösen. Den Kürbis mit der Schale in grobe Stücke schneiden. Den Kürbis in kochendem Wasser ca. 10 Minuten Kochen, das Kochwasser abgießen und den Kürbis mit einem Pürierstab fein pürieren. Das Kürbispüree abkühlen lassen.
  2. Das lauwarme Wasser mit der Trockenbackhefe und dem Zucker verrühren und kurz quellen lassen. Die beiden Mehlsorten in eine Rührschüssel geben und vermischen. Die Wasser-Hefe-Mischung zusammen mit dem abgekühlten Kürbispüree und dem Salz hinzufügen und alles mit dem Knethaken der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe zu einem glatten Teig kneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort für etwa 60 Minuten gehen lassen. Der Teig sollte sich etwa verdoppelt haben.
  3. Eine runde Auflaufform oder eine Kastenform fetten. Den Brotteig auf einer leicht bemehlter Arbeitsfläche noch einmal kurz durchkneten, in die Form geben und noch einmal für etwa 10 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  4. Das Brot im vorgeheizten Backofen in der Mitte bei 200° Grad (Ober-/Unterhitze) etwa 50 Minuten backen.
Dieses Rezept teilen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.