Schneller Quark-Streuselkuchen mit Beeren

Für diesen Kuchen gab es einen ganz bestimmten Wunsch: Er sollte unbedingt mit Streuseln sein! Streuselkuchen? Ok das krieg ich hin. Aber dann konnte ich mich nicht entscheiden – mit Äpfeln, mit Kirschen oder mit Birnen? Mit Schokolade, Mohn oder Nüssen? Nur mit Teig oder auch mit einer saftigen Creme? Puh! Streuselkuchen sind so lecker aber auch so vielfältig. Am Ende habe ich mich dann für einen leckeren Quark-Streuselkuchen mit Beeren entschieden. Knusprige Streusel, ein saftiger Boden, dazu ein paar Beerenfrüchte und eine leckere Quarkcreme. Mhhh so lecker und zudem auch noch wahnsinnig schnell zubereitet. 

Für den Kuchenboden und die knusprigen Streusel kann man ein und den selben Teig verwenden. Ein Teil wird als Kuchenboden auf das Blech gedrückt. Der Rest kommt am Ende als Streusel oben drauf. Auch für die Quarkcreme müssen alle Zutaten nur kurz verrührt werden und schon kann sie auf den Teigboden verteilt werden. Statt für Äpfel oder Birnen habe ich mir für eine leckere TK Beerenmischung entschieden. Neben Himbeeren und Brombeeren enthält sie in Scheiben geschnittene Cranberries und sorgt so für einen fruchtig süß-sauren Geschmack. Die tiefgekühlten Beeren müssen übrigens nicht aufgetaut werden. Ihr könnt sie einfach im tiefgekühlten Zustand direkt auf die Quarkcreme geben, leicht andrücken so dass sie etwas in der Quarkmasse versinken. Nun kommen nur noch die Streusel drauf und dann heißt es schon „Ab in den Ofen“! 

Ein wirklich schneller Blechkuchen, der sich super vorbereiten lässt. 

Rezept drucken
Schneller Quark-Streuselkuchen mit Beeren
Schneller Quark-Streuselkuchen mit Beeren: Knusprige Streusel, ein saftiger Boden, dazu ein paar Beerenfrüchte und eine leckere Quarkcreme. Mhhh so lecker!
Portionen
Blech
Zutaten
  • 250 Gramm weiche Margarine
  • 350 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 2 TL Zitronenabrieb
  • 500 Gramm Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 500 Gramm Magerquark
  • 1 Päckchen Vanille-Puddingpulver
  • 300 Gramm TK Beerenmischung (z.B. Cranbeery-Beeren-Mix von Edeka mit Himbeeren, Brombeeren und Cranberries)
Portionen
Blech
Zutaten
  • 250 Gramm weiche Margarine
  • 350 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 2 TL Zitronenabrieb
  • 500 Gramm Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 500 Gramm Magerquark
  • 1 Päckchen Vanille-Puddingpulver
  • 300 Gramm TK Beerenmischung (z.B. Cranbeery-Beeren-Mix von Edeka mit Himbeeren, Brombeeren und Cranberries)
Anleitungen
  1. Margarine, 150 Gramm Zucker, Vanillezucker, 1 Ei, Zitronenabrieb, Mehl und Backpulver zu einem krümeligen Teig kneten. 3/4 des Teiges auf ein mit Backpapier ausgelegtes tiefes Blech drücken.
  2. Die restlichen 2 Eier, 200 Gramm Zucker, Magerquark und Vanille-Puddingpulver mit dem Handrührgerät ca. 2 Minuten gut verrühren. Quark-Masse gleichmäßig auf den Teigboden verteilen. Die gefrorenen Beeren auf der Quarkmasse verteilen und leicht eindrücken. Den Restlichen Teig als Streuseln auf der Beeren-Quark-Masse gleichmäßig verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Ober-/ Unterhitze auf der mittleren Schiene für etwa 35 Minuten backen.
Dieses Rezept teilen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *