No Bake Cheesecake mit Himbeeren und weißer Schokolade

Bei uns in der Familie gibt es ganz bestimmte Kuchen die wir alle besonders gerne mögen. Und die dementsprechend häufig auch zu bestimmten Anlässen auf die Kuchen-Wunschliste mit drauf kommen! So auch dieser leckere No Bake Cheesecake mit Himbeeren und weißer Schokolade. Egal ob im Sommer oder im Winter, er schmeckt einfach immer – und das auch gefühlt nach dem 100. Mal. Ich weiß wirklich nicht, wie oft wir diesen Kuchen in den vergangenen Jahren schon zubereiten haben. Und trotzdem ist er oft der Kuchen, auf den sich alle als erstes Stürzen. Das mal ein Stückchen übrig bleibt ist nämlich wirklich selten. Daher heißt es: Schnell ein Stückchen sichern. 

Das Rezept wurde dementsprechend auch schon fleißig in der Familie geteilt und abgewandelt. Variieren lässt er sich nämlich wirklich perfekt. Statt Himbeeren schmecken auch Erdbeeren, Himbeeren, Pfirsich, Mango oder einfach eine ganze Beerenmischung. Auch bei den Keksen oder der Schokolade kann man sich kreativ austoben. Weiße Schokolade, Vollmilch- oder doch lieber Zartbitterschokolade? Cookies, Schokoladenkekse, Amarettinis oder Cantuccinis. Erlaubt ist wirklich was gefällt oder einfach das was man grad im Haus hat. 

 

Rezept drucken
No Bake Cheesecake mit Himbeeren und weißer Schokolade
Dieser Käsekuchen kommt einfach aus dem Kühlschrank und ist im Handumdrehen zubereitet: No Bake Cheesecake mit Himbeeren und weißer Schokolade
Portionen
Stücke
Zutaten
  • 200 Gramm Butterkekse
  • 200 Gramm Weiße Schokolade
  • 25 Gramm Kokosfett (Palmin)
  • 1 TL Öl
  • 9 Blätter Gelatine weiß
  • 200 Gramm Schlagsahne
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 75 Gramm Zucker
  • 500 Gramm Magerquark
  • 300 Gramm Doppelrahmfrischkäse
  • 300 Gramm Himbeeren (frisch oder TK)
  • 50 Gramm Weiße Raspelschokolade
  • 1 Gefrierbeutel
Portionen
Stücke
Zutaten
  • 200 Gramm Butterkekse
  • 200 Gramm Weiße Schokolade
  • 25 Gramm Kokosfett (Palmin)
  • 1 TL Öl
  • 9 Blätter Gelatine weiß
  • 200 Gramm Schlagsahne
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 75 Gramm Zucker
  • 500 Gramm Magerquark
  • 300 Gramm Doppelrahmfrischkäse
  • 300 Gramm Himbeeren (frisch oder TK)
  • 50 Gramm Weiße Raspelschokolade
  • 1 Gefrierbeutel
Anleitungen
  1. Kekse in einen Gefrierbeutel geben und zum Beispiel mit einem Nudelholz sehr fein zerbröseln. Die Schokolade grob zerhacken und zusammen mit dem Kokosfett über dem Wasserbad schmelzen.
  2. Einen Tortenring oder den Rand einer Springform auf eine Tortenplatte stellen. Die Tortenplatte leicht einölen. Die zerbröselten Kekse mit der flüssigen Schokolade gut mischen und auf der Tortenplatte gleichmäßig verteilen und fest andrücken. Für ca. 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  3. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Sahne mit Vanillezucker und Zucker mit dem Handrührgerät steif schlagen. Magerquark und Frischkäse verrühren.
  4. Gelatine ausdrücken und in einem Topf oder in der Mikrowelle bei schwa­cher Hitze auflösen. Etwa 5 EL von der Quar-Frischkäsecreme in die Gelatine einrühren und dann alles zügig unter die übrige Creme rühren. Sahne und Himbeeren vorsichtig unter die Creme heben.
  5. Die Creme vorsichtig auf den Keksboden streichen. Den No-Bake-Cheesecake für mindestens 4 Stunden, am besten einfach über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  6. Mit einem Messer vorsichtig den Tortenring oder den Springformrand lösen. Mit der Raspelschokolde den Kuchen verzieren.
Dieses Rezept teilen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *