Kürbislasagne – Soulfood für kalte Wintertage

Ich liebe Lasagne und zur Zeit definitiv auch Kürbis. Da liegt es also nahe, beides einfach zu kombinieren. Herausgekommen ist eine super leckere Kürbislasagne mit einer würzigen Kürbis-Bolognesesoße und einer cremigen Béchamelsoße. Dann wird geschichtet: Nudelplatten, Bolognesesoße und Béchamelsoße finden abwechselnd ihren Weg in die Auflaufform. Obendrauf noch Käse und ab geht es in den Ofen. Ein perfektes Gericht für einen grauen, ungemütlichen Sonntag (oder auch Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag oder Samstag). 

Ich mache es heute einfach mal kurz: Also wann auch immer ihr Lust auf eine leckere Lasagne mit Kürbis habt, hier kommt das passende Rezept dazu.

kuerbislasagne4

kuerbislasagne6

kuerbislasagne3

Rezept drucken
Kürbis-Lasagne
Soulfood für graue Wintertage: Leckere Kübislasagne mit einer würzigen Kürbis-Bolognesesoße und einer cremigen Béchamelsoße.
Portionen
Personen
Zutaten
  • 400 Gramm Hokaidokürbis
  • 2 Zwiebeln
  • 2 EL Öl
  • 600 Gramm Rindehack
  • 800 Gramm gehackte Tomaten (Dose)
  • 1 Zweig Rosmarin, frisch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • 30 Gramm Butter
  • 25 Gramm Weizenmehl
  • 200 Milliliter Wasser
  • 200 Milliliter Milch
  • 150 Gramm Kräuterfrischkäse
  • 1 Packung Lasagneblätter
  • 200 Gramm Streukäse
Portionen
Personen
Zutaten
  • 400 Gramm Hokaidokürbis
  • 2 Zwiebeln
  • 2 EL Öl
  • 600 Gramm Rindehack
  • 800 Gramm gehackte Tomaten (Dose)
  • 1 Zweig Rosmarin, frisch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • 30 Gramm Butter
  • 25 Gramm Weizenmehl
  • 200 Milliliter Wasser
  • 200 Milliliter Milch
  • 150 Gramm Kräuterfrischkäse
  • 1 Packung Lasagneblätter
  • 200 Gramm Streukäse
Anleitungen
  1. Den Hokaidokürbis waschen, trocken tupfen, mit einem Esslöffel die Kerne herauslösen. Den Kürbis mit der Schale in grobe Stücke schneiden. Zwiebeln pellen, und in kleine Würfel schneiden. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln anschwitzen. Das Rinderhack zufügen und anbraten. Die Kürbiswürfel zugeben. Die gehackten Tomaten und den Rosmarinzweig zufügen und alles ca. 15 Minuten köcheln lassen. Rosmarinzweig herausnehmen und die Soße mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
  2. Für die Béchamelsoße die Butter in einem Topf schmelzen. Das Mehl unter rühren zufügen. Wasser und Milch unter rühren nach und nach zufügen. Die Soße einmal aufkochen lassen und dann den Kräuterfrisckäse einrühren. Die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Jetzt wird geschichtet. Auf den Boden einer Auflaufform eine dünne Schicht Bolognesesoße geben. Darauf kommt eine Schicht Lasagneblätter. Die Lasagneblätter mit etwas Béchamelsoße bestreichen. Nun kommt eine neue Schicht Lasagneblätter auf die dann wieder Bolognesesoße verteilt wird. Alles abwechselnd zu Ende schichten, bis alle Zutaten verbraucht sind. Die letzte Schicht bildet die Béchamelsoße auf die dann der Streukäse verteilt wird. Die Lasagne im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober- / Unterhitze für ca. 40 Minuten backen.
Dieses Rezept teilen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.