Saftiges Karottenbrot

Mehl, Hefe, Wasser und Salz, viel mehr braucht es eigentlich nicht für ein selbst gebackenes Karottenbrot. Und doch denke ich bei Brot backen oft: „Zu kompliziert, zu aufwendig und ob es wirklich gelingt?“ Dabei ist der Duft und Geschmack von frisch gebackenem Brot einfach unbeschreiblich. Also Augen zu und durch: Ich backe mir ein Karottenbrot! Und zwar passend zu Tastesherrifs #ichbacksmir Thema im August *Abendbrot*

Bei Abendbrot denke ich sofort an Brot. Klar es steckt ja auch im Wort. Aber bei uns gehört abends einfach Brot dazu. Denn abends bleibt die Küche einfach kalt. Neben Salat kommt daher oft Brot auf den Tisch. Klarer Brot-Vorteil – es ist blitzschnell auf dem Teller und immer wieder unglaublich lecker. Vor allem wenn es frisch gebacken ist.

Anhang 1 Anhang 2

In mein Brot sollen auf jeden Fall Karotten aus dem Garten sowie ein paar leckere Körner wandern. Da ich vor allem in der Woche nicht viel Zeit habe, muss es aber auch schnell gehen, trotzdem gelingen und natürlich schmecken. Ganz schön viele Anforderungen an ein Brotrezept. Ich wage mich aber trotzdem ins Brot-Abenteuer. Denn es gibt nichts besseres als ein frisches Brot für leckere Schnittchen mit Käse, Wurst, Quark und Gurke.

Anhang 3

Anhang 6Anhang 10

Wenn das Brot aus dem Ofen kommt und noch lauwarm direkt auf den Tisch kommt …. Mhhhhhhhh!

Rezept drucken
Saftiges Karottenbrot
Karottenbrot selber backen: Mehl, Hefe, Wasser und Salz, viel mehr braucht es eigentlich nicht für ein selbst gebackenes Brot.
Portionen
Brot
Zutaten
  • 4 Karotten
  • 250 Gramm Roggenmehl
  • 250 Gramm Vollkornmehl
  • 1 Päckchen Trockenbackhefe
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 EL Getrocknete italienische Gewürze (z.B. Italien Allrounder von Just Spices)
  • 2 EL Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Pinienkerne
  • 250 ml Wasser
Portionen
Brot
Zutaten
  • 4 Karotten
  • 250 Gramm Roggenmehl
  • 250 Gramm Vollkornmehl
  • 1 Päckchen Trockenbackhefe
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 EL Getrocknete italienische Gewürze (z.B. Italien Allrounder von Just Spices)
  • 2 EL Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Pinienkerne
  • 250 ml Wasser
Anleitungen
  1. Karotten waschen, schälen und fein Raspeln. Roggen- und Vollkornmehl mit Hefe, Salz, Zucker, Pfeffer, italienischen Kräutern, Möhrenraspeln und Kernen vermischen. Lauwarmes Wasser zufügen und alles gut durchkneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort mindestens 30 Minuten gehen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat.
  2. Den Teig noch einmal durchkneten und in eine gefettete, bemehlte Kastenform geben. Mit etwas Wasser bepinseln und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 60 Minuten backen. In der Form mindestens 10 Minuten auskühlen lassen.
Dieses Rezept teilen

 

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.