In der Weihnachtsbäckerei – Christmas Jumper

In der Vorweihnachtszeit haben nicht nur leckere Köstlichkeiten wie Bratäpfel, Weihnachtsplätzchen Stollen oder Glühwein Hochsaison. Seit einiger Zeit scheinen auch Christmas Jumper immer beliebter zu werden.

Bei Weihnachtspullovern muss ich immer an ein Weihnachtsfest vor vielen vielen Jahren denken, an dem meine Geschwister, meine beiden Cousins und ich mit Pullovern mit großen Motiven brav um den Weihnachtsbaum sitzen. Das solche Pullover irgendwann mal wieder auftauchen, hätte ich wirklich nicht gedacht. Doch mittlerweile ist der Trend auch in Deutschland angekommen. Pullover mit Rentieren, Schneemännern, Weihnachtsmännern und Co. scheinen zur Zeit heiß begehrt zu sein.

In England haben Christmas Jumper eine noch größere Tradition. Dort gibt es sogar einen speziellen Christmas Jumper Day, der an jedem dritten Freitag im Dezember stattfindet. Und das ganze für einen guten Zweck: Denn es werden Spenden für notleidende Kinder gesammelt. 

christmas-jumper4

Bei mir hat sich der Christmas Jumper zwar noch nicht in den Kleiderschrank verirrt, aber dafür in diesem Jahr in die Küche. Denn zu unserem traditionellen Kekse backen mit Freunden, habe ich für jeden einen zuckersüßen Weihnachtspullover gebacken. Ein tolles Mitbringsel oder kleines Weihnachtsgeschenk, das fast zu schade zum Essen ist.

christmas-jumper10

Rezept drucken
In der Weihnachtsbäckerei - Christmas Jumper
Christmas Jumper: Zuckersüße Weihnachtspullover Kekse sind ein tolles Mitbringsel oder kleines Weihnachtsgeschenk, das fast zu schade zum Essen ist.
Portionen
Stück
Zutaten
  • 150 Gramm Mehl
  • 1 Messerspitze Backpulver
  • 50 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 Gramm Margarine oder Butter
  • 4 Gramm Eiweißpulver
  • 30 Milliliter Wasser
  • 250 Gramm Puderzucker
  • Zitronensaft
  • Lebensmittelfarbe Rot, Grün, Gelb
  • Kakao
Portionen
Stück
Zutaten
  • 150 Gramm Mehl
  • 1 Messerspitze Backpulver
  • 50 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 Gramm Margarine oder Butter
  • 4 Gramm Eiweißpulver
  • 30 Milliliter Wasser
  • 250 Gramm Puderzucker
  • Zitronensaft
  • Lebensmittelfarbe Rot, Grün, Gelb
  • Kakao
Anleitungen
  1. Mehl mit dem Backpulver in einer Rührschüssel mischen. Zucker, Vanillezucker und Margarine zufügen und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig mit Frischhaltefolie abdecken und etwa 30 Minuten in den Kühlschrank kalt stellen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  2. Den Teig zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie oder auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 1 cm dick ausrollen. Kekse mit einem Keksausstecher für Pullover ausstechen und mit etwas Abstand auf das Backpapier legen. Die Kekse ca. 10 Minuten leicht goldbraun backen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  3. Das Eiweißpulver mit dem Wasser mit dem Handrührgerät zu Eischnee aufschlagen. Den Puderzucker sieben und langsam unterrühren und so lange weiterrühren, bis eine schneeweiße, cremige Masse entstanden ist. Tropfenweise Zitronensaft unterrühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Kleiner Test: Schneidet man mit einem Messer durch das Royal Icing, sollte die Spur nach 5-10 Sekunden wieder verschwunden sein ("10-Sekunden-Regel").
  4. Das Royal Icing nun auf mehrere Töpfe aufteilen und mit der Lebensmittelfarbe bzw. dem Kakao entsprechend einfärben. Das eingefärbte Royal Icing in Einwegspritzbeutel füllen und unten eine Minispitze abschneiden. Nun braucht es etwas Geduld. Als erstes die Grundfarbe des Pullovers auftragen. Ich bringe dafür immer eine dünne Umrandung auf und fülle die Fläche dann entsprechend aus. Das Icing muss nun ca. 1 Stunde trocknen. Im nächsten Schritt können nach Belieben die weiteren Motive aufgetragen werden. Ich habe mich für Schneemänner und Rentiere entschieden. Die einzelnen Schichten für die Motive nach einander aufspritzen. Dabei genügend Zeit zum Trocknen lassen. Die fertige Kekse über Nacht in Ruhe trocknen lassen.
Dieses Rezept teilen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.