Hefe-Zimtstern mit karamelliserten Äpfeln

In der Weihnachtsbäckerei darf bei mir eine Zutat auf gar keinen Fall fehlen: Zimt! Wenn der Duft von Zimt durch die Küche fliegt, steigt bei mir einfach die Vorfreude auf Weihnachten. Aber auch geschmacklich passt Zimt einfach perfekt zu Weihnachtsplätzchen, Bratäpfeln, Weihnachtskuchen & Co. Dessen wegen passen auch Zimtschnecken so gut in die Vorweihnachtszeit. Fluffiger Hefeteig, aufgerollt mit einer leckeren Schicht Zimt. Mmhhhh, das ist wirklich gut.

Aber es geht trotzdem noch besser. Und zwar mit einem großen Hefe-Zimtstern, der mit leckeren karamellisierten Apfelstückchen gefüllt ist. Wow! Das ist doch mal ein echter Hingucker! 

Der Hefeteig bekommt durch das Kürbispüree und das Chai Tee Pulver eine herrlich fluffig Konsistenz und einen ganz besonders weihnachtlichen Geschmack. Veredelt wird der Hefeteig zudem durch eine Zimtschicht und karamellisierte Äpfeln. Und keine Angst, die Zubereitung ist gar nicht so schwer, wie man nun denken mag. Ausprobieren lohnt sich also! 

hefestern1

hefestern4

hefestern7

hefestern6

Rezept drucken
Hefe-Zimtstern mit karamelliserten Äpfeln
Portionen
Stücke
Zutaten
  • 200 Gramm Kürbis
  • 1 Päckchen Trockenbackhefe
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 30 Milliliter lauwarmes Wasser
  • 500 Gramm Mehl
  • 100 Gramm Zucker
  • 2 Eier
  • 50 Gramm Margarine
  • 150 Milliliter Milch
  • 1 Äpfel
  • 2 EL Brauner Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 10 Gramm Butter
  • 1 EL Zimtzucker
  • Puderzucker
  • 1 TL Instant Chai Tee Pulver z.B. David Rio Tiger Spice Chai
Portionen
Stücke
Zutaten
  • 200 Gramm Kürbis
  • 1 Päckchen Trockenbackhefe
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 30 Milliliter lauwarmes Wasser
  • 500 Gramm Mehl
  • 100 Gramm Zucker
  • 2 Eier
  • 50 Gramm Margarine
  • 150 Milliliter Milch
  • 1 Äpfel
  • 2 EL Brauner Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 10 Gramm Butter
  • 1 EL Zimtzucker
  • Puderzucker
  • 1 TL Instant Chai Tee Pulver z.B. David Rio Tiger Spice Chai
Anleitungen
  1. Kürbis waschen und in grobe Stücke schneiden. Den Kürbis in kochendem Wasser ca. 10 Minuten Kochen, das Kochwasser abgießen und den Kürbis mit einem Pürierstab fein pürieren. Das Kürbispüree abkühlen lassen.
  2. Hefe mit Vanillezucker und lauwarmen Wasser verrühren und kurz stehen lassen. Mehl, Zucker, Eier, Margarine, Milch, Chai Tee Pulver und Hefemischung mit dem Knethaken zu einem glatten Teig kneten. Den Hefeteig mindestens für 1 Stunde an einem warmen Ort mit einem Handtuch abgedeckt gehen lassen.
  3. Apfel waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Braunen Zucker in einem Topf erhitzen, so dass er anfängt zu schmelzen. Apfelwürfel und Zimt zufügen, kurz karamellisieren lassen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  4. Den Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch einmal durchkneten und in drei bleichgroße Stücke teilen. Jedes Teigstück mit dem Nudelholz zu einem Kreis ausrollen. Die Kreise sollten die selbe Größe haben. Als Hilfe kann ein Teller zur Abmessung dienen.
  5. Einen Hefekreis auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Den Teig mit Butter gleichmäßig bestreichen und mit dem Zimtzucker bestreuen. Darauf wird ein zweiter Hefekreis gelegt. Auf diesen nun die karamellisierten Apfelwürfel verteilen und den letzten Hefekreis oben drauf legen und ein wenig festdrücken.
  6. Mit einem Wasserglas nun die Mitte des Hefekreises markieren. Bis zu dieser Markierung nun den Teig gleichmäßig wie eine Sonne 12 Mal einschneiden. Zwei stränge gehören immer zusammen. Den einen Strang zwei mal um die eigene Achse im Uhrzeigersinn drehen, den anderen Strang zweimal gegen den Uhrzeiger Sinn drehen. Die Enden der beiden Stränge leicht zu einer Spitze zusammendrücken. Das selbe wird mit den restlichen Teigstreifen wiederholt. Den Hefestern mit etwas Milch bestreichen und noch einmal für 20 Minuten ruhen lassen. Den Hefestern mittig im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad für etwa 20 Minuten goldbraun backen. Auf einem Kuchenrost auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.
Dieses Rezept teilen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.