Herbstlicher Apfel-Streusel-Kastenkuchen

Er ist ein Allrounder, lässt sich ganz individuell abwandeln, ist super schnell zubereitet und ein absoluter Klassiker unter den Kuchen: Der Apfelkuchen.

Bei mir gibt es ihn heute mit ein paar Ecken und Kanten. Denn als Form habe ich mich für eine Kastenform entschieden. Am Ende haben sich dann frisch gepflückte Äpfel, mit einem saftigen Rührkuchen und knusprigen Streuseln vereint. Eine tolle Kombination, die frisch gebacken einfach ein Apfelkuchenträumchen ist, aber auch in den nächsten Tag noch sehr saftig ist.

anhang-2

anhang-1

anhang-3

Rezept drucken
Herbstlicher Apfel-Streusel-Kastenkuchen
Frisch gepflückte Äpfel, mit einem saftigen Rührkuchen und knusprigen Streuseln
Portionen
Stücke
Zutaten
  • 300 Gramm Margarine
  • 200 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 400 Gramm Weizenmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 3 Äpfel
  • 1 Prise Zimt
Portionen
Stücke
Zutaten
  • 300 Gramm Margarine
  • 200 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 400 Gramm Weizenmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 3 Äpfel
  • 1 Prise Zimt
Anleitungen
  1. 250 g Margarine in einer Rührschüssel mit einem Handrührgerät 3 Minuten schaumig rühren. Nach und nach 150 g Zucker, Vanillezucker und Salz unter Rühren zufügen. Die Eier nacheinander einzeln jeweils ½ Min. auf höchster Stufe unterrühren. 300 g Mehl und Backpulver mischen und kurz auf mittlerer Stufe unterrühren.
  2. Äpfel schälen und in Würfel schneiden. Die Apfelwürfel mit etwas Zimt vermischen.
  3. Eindrittel des Teiges in die gefettete Kastenform füllen, ein paar Apfelwürfel darauf verteilen. Die Hälfte des restlichen Teiges darauf verstreichen und darauf ein paar Äpfel verteilen. Den restlichen Teig darauf verteilen und glattstreichen. Die übrigen Äpfel auf den Teig gleichmäßig verteilen.
  4. Mehl in eine Rührschüssel geben. Den restlichen Zucker und die restliche Butter zufügen. Alles mit den Händen schnell zu Streuseln verarbeiten und über die Apfelwürfeln streuen.
  5. Den Apfelkuchen im vorgeheizten Backofen mittig bei 180 Grad Ober- / Unterhitze für etwa 50 Minuten backen. Unbedingt zwischendurch eine Stäbchenprobe machen. Den Teig auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
Dieses Rezept teilen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.